Zur Startseite von SSLplus für SSL-Zertifikate, SMIME-Zertifikate, DocumentSigning, MPKI

T-Systems TeleSec ServerPass SAN/UCC

Das SAN/UCC-Zertifikat der Deutschen Telekom ist ein echtes "deutsches" SSL-Zertifikat. Es stammt von vom Root der Telekom-Tochter T-Systems ab. Als Multidomain-SSL-Zertifikat kann es für mehrere Domains eingesetzt werden. Z.B. für Microsoft Exchange ist es möglich, die Services OWA, Autodiscover, SMTP und ActiveSync mit nur einem einzigen Zertifikat abzudecken.

Sichern Sie mit einem SAN/UC Zertifikat eine Vielzahl von Hostnames (FQDN) ab. Es kann sich dabei um allgemeine öffentliche Domainnamen, öffentliche IP-Adressen, Webseiten oder Subdomainnamen handeln. Ein SAN/UC-Zertiifikat ist dabei deutlich günstiger, als mehrere Standard-TLS-Zertifikate für die einzelnen Hostnamen. Zudem verringern Sie Ihren Zeitaufwand in der Verwaltung, da Sie nur ein Zertifikat installieren müssen.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Produkt 1. Top Level Domain, sowie 5. Subdomains inkl. sind.

Sollten Sie ein SAN Zertifikat benötigen, mit mehreren Top Level Domains, wenden Sie sich bitte an den Vertrieb.

Gesamtpreis & Ersparnis

Dauer
Sparen
309,- €
(netto: 266,38 €)
1 Jahr
559,- €
(netto: 481,90 €)
2 x 279,50 €
2 Jahre
59,- €
  • GDPR Compliance / EU-DSGVO

    Die Ausgabestelle (CA) versichert, personenbezogene Daten ausschließlich im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union zu speichern und verarbeiten.

  • Zerifikate mit Organisationsvalidierung

    Die Zertifizierungsstelle sendet Ihnen eine Verfizierungsmail mit einem Validierungs-Link an die E-Mail-Adresse des Domaininhabers. An folgende E-Mail-Adressen kann das Validierungs-E-Mail versandt werden: admin@, administrator@, hostmaster@, webmaster@, postmaster@) Zusätzlich zur Verifizierung des Domaininhabers, erfolgt eine Überprüfung des Firmennamens, sowie der Adresse über öffentliche Datenbanken (z.B. Handelsregister oder DUNS-Verzeichnis). Desweiteren erfolgt die Kontaktaufnahme per Telefon – die Telefonnummer muss dabei in einer öffentlichen Datenbank eingetragen sein (z.B. bei upik.de).

  • Organisation-Check

    Durch Anfordern weiterer Unterlagen wie z.B. eines Handelsregisterauszuges stellt T-Systems sicher, dass die geschützte Domain wirklich dem Herausgeber gehört. Die Informationen zeigt T-Systems dem User bei Anklicken des Site-Seals oder der https-Kennung im Browser an. Gegenüber einer einfachen Domain-Validierung stellt diese Art der Validierung somit einen vertrauensbildenden Mehrwert dar.

  • 256-Bit-SSL-Verschlüsselung

    Die zwischen einem Clienten (z.B. Webbrowser) und einem Server ausgetauschten Daten werden jeweils vor Versenden verschlüsselt und erst nach dem Empfang entschlüsselt. Die Verschlüsselungsstärke wird hierbei anhand der bit-Stärke gemessen. Das hier vorliegende T-Systems SSL-Zertifikat ermöglicht die derzeit bestmögliche Verschlüsselung von Datenübertragungen in Form von 256bit.

  • Einfache Installation und Erneuerung online

    Die Installation des T-Systems SSL-Zertifikats dauert nur wenige Minuten. Anschließend können Sie einen Browser öffnen und das geschlossene Vorhängeschloss sehen, das Ihnen anzeigt, dass Ihre Webseite nun durch das SSL-Zertifikat geschützt wird. Durch unsere rechtzeitig mitgeteilten Erinnerungen zur Erneuerung bleiben Ihre Webseiten ohne Unterbrechung sicher.

T-Systems

TeleSec ServerPass SAN/UCC

Laufzeit
309,00 €*
*Alle Preise inkl. MwSt.