Zur Startseite von SSLplus für SSL-Zertifikate, SMIME-Zertifikate, DocumentSigning, MPKI

Lexikon: Was bedeutet...?

Erweiterte Validierung (grüne Adressleiste)

Derzeit die vertrauenswürdigste Verschlüsselungsmethode. Nur mit SSL-Zertifikaten mit Erweiterter Validierung (EV) zeigen Web-Browser (z. B. IE7, Firefox 3.0) eine grün hinterlegte Adressleiste mit dem Namen des Unternehmens, das das SSL-Zertifikat besitzt, sowie der Zertifizierungsstelle an. Durch die grüne Leiste wird dem Besucher vermittelt, dass die Transaktion verschlüsselt ist und das Unternehmen gemäß den strengsten üblichen Standards authentifiziert wurde.

Mehr Informationen zu Extended Validation in unserem Special
SSL-Zertifikate mit Erweiterter Validierung (grüne Adressleiste)

Organisation-Check

Bei einer Unternehmens-Authentifizierung oder Validierung (Organisation-Check) bestätigt das SSL-Zertifikat, dass die jeweilige Domain und das Zertifikat eine Einheit bilden und, dass sich der Domaininhaber gegenüber der Ausgabestelle verifiziert hat. Die Verifizierung wird zumeist über die Prüfung des Handelsregiersterauszuges oder eines Gewerbenachweises bei Firmen bzw. des Personalausweises bei Privatpersonen vorgenommen. Der Inhaber der Domain wird beim Anklicken der Zertifikatsinformationen (z.B. über das Site-Seal) angezeigt.

Zertifikate mit Unternehmens-Validierung:
VeriSign, GeoTrust, Comodo, Thawte, GlobalSign

Domain-Check

Bei einer Domain-Validierung bestätigt das SSL-Zertifikat, dass die jeweilige Domain und das Zertifikat eine Einheit bilden und der über die Domain geführte Datentransfer mit der ensprechenden Schlüsselstärke verschlüsselt wird. Damit erfüllt das Zertifikat die Mindestvoraussetzung für eine SSL-Verschlüsselung. Das Zertifikat trifft hingegen keine Aussage über den Inhaber der Domain oder der Webseite.

Zertifikate mit Domain-Check:
VeriSign, GeoTrust, Comodo, Thawte, GlobalSign, RapidSSL, AlphaSSL